Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Systematisierung der IDs von Raumeinheiten
#1
Guten Tag,
für den Austausch von Daten über die Grenze der kommunalen KomMonitor-Instanzen ist es sinnvoll, Regeln für die Vergabe der IDs der Raumeinheiten festzulegen. Wenn alle ihre Stadtteile mit 1 beginnend durchnummerieren, gäbe es beim Zusammenführen einen Konflikt.

Hier als Anregung die Systematik, die wir - an INSPIRE angelehnt - im Projekt smartdemography verwenden:

Stadt-Ebene:
Landes-Kennzeichen + AGS (amtl. Gemeindeschlüssel)
z.B. "DE_05562004" (für Castrop-Rauxel)

Stadtteil-Ebene:
Landes-Kennzeichen + AGS + STADTTEIL + fortlaufende Nr.
z.B. "DE_05562008_STADTTEIL_130" (Datteln-Beisenkamp)

Mittelblock-Ebene:
Landes-Kennzeichen + AGS + MITTELBLOCK + fortlaufende Nr.
z.B. "DE_05562008_MITTELBLOCK_004"

Baublock-Ebene:
Landes-Kennzeichen + AGS + BAUBLOCK+ fortlaufende Nr.
z.B. "DE_05562008_BAUBLOCK_110002"

Rasterzellen:
Hier haben wir einfach die ID aus DE-Grid übernommen
z.B. "1kmN3156E4120"
Eckhard Holtmann

Kreis Recklinghausen
Projektkoordinator smartdemography
Zitieren
#2
[quote pid="5" dateline="1617184760"]
Hallo zusammen,

anknüpfend an den Vorschlag von Herrn Holtmann könnten wir uns eine 18-stellige
Raum-ID vorstellen, die unabhängig ist von kommunalspezifischen Raumbezeichnungen

(z.B. bezeichnet Stadt A eine Raumeinheit als "Stadtteil", die in Stadt B "Ortsteil" oder in Stadt C "Stadtviertel" heißt).


Aufbau der ID:
  • Landes-Kennzeichen + AGS + Raumebene + Teilraumeinheit
  • DE_12345678_12_123
Beispiel Herne: 
  • Ebene Gesamtstadt: DE_05916000_00_000  --> Raumebene + Teilraumeinheit erhalten den Wert "0"
  • Ebene 1 unterhalb der Gesamtstadt: DE_05916000_01_014   --> Raumebene 1, Teilraum 14
  • [...]
  • Ebene 4 unterhalb der Gesamtstadt: DE_05916000_04_107   --> Raumebene 4, Teilraum 107
  • usw.
Gitterzellen:
  • Soweit ich es verstehe, hängt die Zellen-ID vom Koordinatenbezugssystem ab.
  • Das BKG bietet hier EPSG:3035 oder EPSG:25832 an.
  • Auf eines der beiden sollten wir uns einheitlich verständigen, unsere Adressen haben wir derzeit nur "25832"-Gittern zugeordnet.


Eckhard Holtmann

Guten Tag,
für den Austausch von Daten über die Grenze der kommunalen KomMonitor-Instanzen ist es sinnvoll, Regeln für die Vergabe der IDs der Raumeinheiten festzulegen. Wenn alle ihre Stadtteile mit 1 beginnend durchnummerieren, gäbe es beim Zusammenführen einen Konflikt.

Hier als Anregung die Systematik, die wir - an INSPIRE angelehnt - im Projekt smartdemography verwenden:

Stadt-Ebene:
Landes-Kennzeichen + AGS (amtl. Gemeindeschlüssel)
z.B. "DE_05562004" (für Castrop-Rauxel)

Stadtteil-Ebene:
Landes-Kennzeichen + AGS + STADTTEIL + fortlaufende Nr.
z.B. "DE_05562008_STADTTEIL_130" (Datteln-Beisenkamp)

Mittelblock-Ebene:
Landes-Kennzeichen + AGS + MITTELBLOCK + fortlaufende Nr.
z.B. "DE_05562008_MITTELBLOCK_004"

Baublock-Ebene:
Landes-Kennzeichen + AGS + BAUBLOCK+ fortlaufende Nr.
z.B. "DE_05562008_BAUBLOCK_110002"

Rasterzellen:
Hier haben wir einfach die ID aus DE-Grid übernommen
z.B. "1kmN3156E4120"
[/quote]


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste